Selbst – Vertrauen

Immer wieder begegnet mir in meiner beruflichen Tätigkeit das Thema Selbstvertrauen bzw. Vertrauen. Das ist ein wichtiger Punkt, der euch bestimmt auch interessiert.

Habe ich Vertrauen in meine Mitmenschen und zu mir selber, so wird im Leben alles viel einfacher sein. Ich kann mit Problemen leichter umgehen und brauche keine Erwartungshaltung mehr an mich oder Andere zu haben. Ich fühle mich eins mit mir. Ich begegne den Anderen und mir selbst mit großer Offenheit und fühle mich verstanden und geborgen.

Habe ich in Bezug auf Vertrauen zu Anderen oft negative Erfahrungen gemacht und bin enttäuscht worden, so kann es gut sein, daß ich Mißtrauen entwickelt habe. Mißtrauen hat die Funktion eines Schutzschildes, den ich brauche, um mich selbst vor den vermeintlichen Angriffen der Anderen zu schützen.Ich fühle mich nicht anerkannt und gesehen und fange an Blockaden um mich herum aufzubauen. Mein Vertrauen wird immer weniger und die zwischenmenschlichen Probleme wachsen… Ich fühle mich verunsichert und in meinen Entscheidungen von den Anderen abhängig. Ich bin oft nicht mehr in der Lage meine eigenen Gefühle wahrzunehmen und ziehe mich zurück.

Wie kann ich nun den Zugang zu mir selbst finden, um  Mißtrauen abzubauen? Das Wichtigste ist meine eigenen Gefühle wahrzunehmen und die Anderen so zu akzeptieren wie sie sind. Akzeptiere ich die Anderen in ihrem Sein, so schaffe ich für mich die nötige Distanz um wieder klar sehen zu können. Ich kann die emotional verquickte Situation von außen betrachten und das trägt oft zur Entspannung bei. Es geht natürlich nicht nur darum die Anderen zu akzeptieren sondern auch mich selbst, mich so zu nehmen wie ich bin, mir selber wieder zu vertrauen. Mich selber bewußter wahrnehmen zu können bedeutet auch wieder in der Lage zu sein meine eigenen Intuitionen zu spüren.. Unsere Intuitionen helfen uns oft den für uns richtigen Weg zu finden.

©Gabriele Frey 2021

Made by Cyber-D-Sign