Balance – Übungen

Viele Menschen sind jetzt sehr aufgewühlt, haben Angst weil sie nicht wissen wie es weitergehen soll. Sie sind sehr traurig und spüren eine innere Zerrissenheit; die Zerrissenheit zwischen dem wie es einmal vor der Pandemie für uns war und dem was jetzt im Moment ist.. Machen wir uns immer wieder klar, daß wir immer am richtigen Ort und zur richtigen Zeit von der geistigen Welt geführt werden. Habt Vertrauen; mit Angst blockieren wir  uns selbst.

Wenn ihr die Möglichkeit dazu habt, geht  mindestens einmal am Tag in die Meditation.. Auch wenn es euch sehr  schwer fällt , auch wenn ihr 10 Minuten oder länger braucht, um überhaupt das Gefühl zu bekommen euch wieder selbst zu spüren; geht in eure  Mitte und spürt euch  ganz bewußt. Alles andere was im Außen ist , ist in diesem Moment nicht wichtig. Verweilt   in dieser Ruhe!  Auch wenn eure Gedanken immer wieder abschweifen, lasst sie  wie Wolken vorbeiziehen. Bleibt in eurem Herzen! Wenn ihr  das ein- oder zweimal am Tag macht , werdet ihr zunehmend schneller in eure Mitte kommen, euch selbst spürt und das wird euch sehr erleichtern und glücklich machen. Wenn ihr dann euren normalen Tätigkeiten im Alltag  nachgeht, achtet  am besten zwischendurch immer darauf, daß ihr euren Atem bewußt wahrnehmt, auch wenn es nur 2 oder 3 Atemzüge zwischendurch sind. So könnt ihr nach und nach wieder in eure Balance finden. Ihr seid dann wieder in der allgegenwärtigen Liebe, und das gibt euch ganz besonders in dieser turbulenten Zeit  wieder Halt.

Ihr könnt zusätzlich gerne, wer es mag,  Erdungsübungen machen. Ihr setzt euch hin und spürt wie aus euren Fußsohlen lange, starke  Wurzeln ins Erdreich dringen. Spürt wie die Wurzeln immer kräftiger werden und immer tiefer gehen. irgendwann ganz tief unten im Erdmittelpunkt werden sich die Wurzeln an einem goldenen Stein verankern.Verweilt einen Moment dort. Spürt dort die Kraft und die Ruhe der Erde; spürt wie diese Energie dann  allmählich durch eure Beine bis hin zu eurem Kopf aufsteigt. Spürt euch selbst.. nehmt alles bewußt wahr. Das gibt euch Halt.

Ja eine andere Art in die Balance zu finden ist es natürlich auch, wenn ihr euch zwischen durch mit der geistigen Welt in Verbindung setzt und um Schutz und Halt bittet.

Es gibt sicherlich noch verschiedene andere Möglichkeiten in die Balance zu kommen, aber mir erscheinen diese Übungen  im Moment am sinnvollsten. Probiert sie einfach aus. Spürt eure Balance wieder, euch selbst!

©Gabriele Frey 2021

Made by Cyber-D-Sign